Rosa Maria Eglseer

Rosa Maria Eglseer

Unternehmerin und Mutmacher für Menschen über der Lebensmitte.

Es geht um Lebensqualität

Viele verbinden mit dem Pflegeberuf, dass alte, kranke Menschen gepflegt werden. Eine Community-Health-Nurse braucht zwar das Wissen um Krankheiten, doch der Blick ist auf die Gesundheit der Menschen und ihre Lebensqualität gerichtet. Typische Handlungsfelder sind die Beratung von pflegenden Angehörigen, die Vernetzung und Koordination der Schnittstellen - wie sie beispielsweise bei Krankenhausentlassungen auftreten.
Als School-Nurse im Schulsektor oder als Family-Health-Nurse in der Familienberatung. International zählt man fast 20 unterschiedliche Ausprägungen. Die Voraussetzung dafür, eine Community-Health-Nurse zu werden, ist leicht erklärt: Man muss das Diplom für den gehobenen Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege haben. Es ist kein Studium notwendig und auch keine Spezialisierung. Die Praxis zeigt aber, dass ein Wechsel von Krankheitspflege zur Gesundheitspflege nicht von allein geht. Die Community-Health-Nurse wird für die Gesundheitsdrehscheibe von der Gemeinde bezahlt und von Bürgern, die ihre Schulungs-, Beratungs- und Workshop-Dienstleistungen in Anspruch nehmen. kbau

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

GRATIS eBook zur Vorsorge